Equalizer byte-funk.de
+++
a010_Congstar Logo 80x80

[amazon]

Hot Chip

The Warning

Ist überliefert, weshalb Hot Chip für das zweite Album The Warning aussprechen mussten? Vielleicht, um klarzumachen, dass ihre Version von Pop ohne alle Hochglanzveredelung daherkommt. Der einstimmige Jubel, der Hot Chip 2006 dafür entgegen schlug hatte auch einiges mit Erleichterung zu tun: Endlich mal wieder Leute, die sich trauen, auf Standardrezepte zu verzichten. Selbst da, wo die Großen des Pops der letzten Jahrzehnte zitiert werden, wirkt das immer noch trashy, wenn's lang genug durch den Heimcomputer geknödelt wird. Darüber entspannte Gesangsmelodien, die nicht nach jahrelanger Trimmung klingen.
Für mich immer noch erstaunlich, aber Hot Chip wurden mit The Warning zum Chart-Breaker des Jahres 06:

Dem gibt’s nichts mehr hinzuzufügen, außer vielleicht den Style-Aspekten: Tobias Rapp schreibt in der taz, was unbedingt zitiert gehört ;-)
"Fünf Jungs, die aussahen, als hätte ein verrückter Wissenschaftler bei dem Versuch, eine Boyband zu klonen, aus Versehen die falschen Zutaten benutzt und statt der fünf Schönlinge seien fünf Nerds den Reagenzgläsern entstiegen. Ein pickliger Frickler, ein rothaariger Schlacks, der gerne über seine Füße stolpert, ein Westentaschennapoleon, ein leicht übergewichtiger Indierocker und ein Gutaussehender - der aber aus lauter Rücksicht auf seine Bandkollegen sein Gesicht hinter einer riesigen Sonnenbrille versteckt hält."
Was natürlich manche Spaßvögel zum Spotten einlädt.
Zum Ausgleich hat der Zündfunk Lob & Interview.

Sogar meine Eingangsfrage lässt sich noch klären- überraschender Weise von der Netzeitung, wo Sascha Waltersdorf auch ein passendes Fazit zieht:
"The Warning schafft das, was clevere Popmusik seit Beatles und Beach Boys immer mal wieder hinbekommt, nämlich an sich widerstrebende Dinge in reizvolle Kontraste zu verwandeln. Wie im Titeltrack des Albums mit seiner drolligen «Warnung»: «Hot Chip will break your legs, slap off your head, gut you out.»
Beine brechen, Kopf ab, ausweiden – und all das klingt so gefährlich wie Überraschungs-Eier schütteln. So putzig ist wohl noch nie jemand bedroht worden. Das muss man erst mal hinkriegen."


Creative Commons

Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.) bookmarken